Sport ist Mord (für die Gehirnzellen)

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen erhöhen sollen. Im gleichen Bericht stand jedoch auch geschrieben, dass zu viele Schläge sich als eminent schädlich erwiesen haben!! – Nun weiss ich nicht genau, ob es beim Laufen Schläge zu verdauen gibt, aber offensichtlich hat da jemand einige Schläge zu viel «einkassiert» a380 for fsx for free. – Aber lesen Sie selbst:

Meine drei Frauen sind im Gegensatz zu mir, ich würde mich als «normal sportlich» bezeichnen, ausserordentlich sportlich. Amélie, gerade mal 4 Jährchen jung, ist ein wahres Talent in Sachen Turnen und Klettern und für Mélodie, 5 Jahre alt, gibt es nichts schöneres, als beim SCB-Future Eishockey spielen zu dürfen oder zu Joggen demo spiele kostenlosen deutsch. Aber auch Mami Daniela ist äusserst sportiv veranlagt, nimmt sie doch seit Jahren an Läufen, wie beispielsweise dem GP von Bern, teil.

Weil Daniela nicht erst Laufsport betreibt sei sie mich kennt, weist sie bereits einige Resultate unter ihrem ledigen Namen auf und nun kommen natürlich nadisna auch Resultate hinzu, die sich unter ihrem verheirateten Namen auflisten.

Dieser «Zustand» ist natürlich zum direkten Vergleich der Resultate äusserst unpraktisch, weil es nicht möglich ist, die Internet-Datenbank Abfrage mit zwei Namen gleichzeitig durchzuführen livestream videosen.

Kein Problem, dachte sich meine Frau, es gibt ja ein Service-Angebot über Internet, bei welchem die Datenbank-Mutation ein leichtes sein müsste (was gemäss meinen eigenen Erfahrungen auch wirklich «Peanuts» ist). – Gedacht, getan! Man schicke dem Datenbank-Administrator eine E-Mail, erkläre den Sachverhalt und dann müssten alle Resultate unter dem durch Heirat erworbenen Namen zu finden sein foto downloaden van iphone. – Das Resultat dieser «Adressmutationsanfrage» finden Sie untenstehend.

Daniela’s erste E-Mail an die Stelle, welche die Daten pflegt, lautete wie folgt:


Von: Daniela Reinhard
An: GPBern – Michael S……
Betreff: Resultate von O… Daniela

Sehr geehrte Damen und Herren

Könnten Sie die Resultate von O… Daniela neu unter Reinhard Daniela stellen, da ich in der Zwischenzeit verheiratet bin. Somit hätte ich alle Resultate unter einem Namen.

Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen herzlich.

Mit freundlichen Grüssen

Daniela Reinhard


Wenn Sie diesen Text gelesen haben, dann finden Sie (wie ich übrigens auch) sicherlich, dass diese Mutation ein churzer Chutt sein müsste www.gratis ebooksen. – Die Antwort der Mutationsstelle jedoch, fiel etwas ernüchternd aus. – Sehen Sie selbst:


Von: GPBern – Michael S……
An: Daniela Reinhard
Betreff: AW: Resultate von O… Daniela

Guten Abend Frau Reinhard

Soweit ich in unserer Datenbank Ihre Einträge einsehen kann, sind Sie erst einmal am Grand Prix von Bern gestartet. Daher können wir keine Resultate aus den Vorjahren auf den neuen Familiennamen übertragen.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sportliche Grüsse
Michael S…….
Organisationsteam Grand-Prix von Bern


Natürlich hat mir Daniela diese E-Mail gezeigt. Und ich hatte nichts Besseres zu tun, als eine kleine Datenbank Abfrage zu starten. Es ist klar, dass ich versucht habe, unter beiden in der ersten E-Mail erwähnten Namen die Resultate abzufragen. Und siehe da: Unter dem ledigen Namen von Daniela existieren vier Einträge in der Datenbank und unter dem «angeheirateten» Namen gibt es ein Resultat. Notabene: Um das herauszufinden benötigte ich nicht einmal eine halbe Minute!

Weil mich die etwas patzige Antwort von Michael S… nervte, schlug ich Daniela folgende Antwort E-Mail vor:


Von: Daniela Reinhard
An: GPBern – Michael S……
Betreff: Resultate von O… Daniela

Ebenfalls einen guten Abend Herr S…

Komisch! – Ich habe nun wirklich keine Ahnung auf welcher Datenbank sie schauen, aber ich finde unter meinen ledigen Namen, der lautete, wie bereits in der vorhergehenden E-Mail erwähnt, bis vor etwas mehr als 6 Jahren DANIELA O…, in Ihrer über das Internet abfragbaren Datenbank 4 Resultate.

Es scheint aber, dass ich mich wirklich sehr, sehr unklar ausgedrückt habe. – Deshalb nochmals (ich habe gaaaanz langsam getippt, damit es auch wirklich nicht zu schnell geht!!!). – Bis im September 2000 lautete mein lediger Name:

DANIELA O…

Nun habe ich mir also (zugegebenermassen ohne schriftlichen Antrag an Sie) erlaubt, vor 6 Jahren zu heiraten und meinen ledigen Namen abzulegen. – So heisse ich jetzt, im Jahr 2007:

DANIELA REINHARD

Ich habe, wie Sie beiliegendem PrintScreen entnehmen können, nicht erst einmal sondern mindestens 4 Mal unter meinem ledigen Namen, der lautete, wie obenstehend erwähnt, DANIELA O…, teilgenommen.

Nun, ich weiss zufällig wie Datenbank-Administration «passiert», möchte ich, dass die unter DANIELA O… eingetragenen Resultate auf DANIELA REINHARD mutiert werden. In Oracle, SQL oder MySQL ist diese Mutation eine Sache von etwa 30 Sekunden und ich gehe mal stark davon aus, es gibt auf dem Markt ja nicht wirklich viele Alternativen, dass Ihre DB auf einem der erwähnten Produkte gebaut sein wird. Also kann das doch unmöglich zuviel verlangt sein! – Oder irre ich mich???

Falls Sie weitere, ergänzende Fragen haben sollten, was ich dann wirklich nicht mehr verstehen würde, dann können Sie mir ja nochmals eine E-Mail senden (ich freue mich fäng wirklich über jeden Scheiss!).

Bei Unklarheiten, wäre ich gerne bereit, die Zeichnung meines Stammbaums schriftlich bei meiner, durch Heirat erworbenen, Heimatgemeinde Lützelflüh/BE zu bestellen.

E Gruess u viu Erfoug bim mutiere!!

Daniela Reinhard (wenn jetzt das Jahr 2000 wäre, dann würde ich noch mit DANIELA O… unterzeichnen, verstehen Sie???)

PS: Nochmals in Kurzform DANIELA O… (4 Resultate) übertragen auf DANIELA REINHARD (1 Resultat). – Merci viumau für d’Erledigung vo dere fasch unlösbare Ufgab!


Weil meine hochanständige Frau nicht einverstanden war, diese, doch etwas zynische E-Mail abzusenden, hat sie eine andere E-Mail verfasst und verschickt.

So stehen heute, es sind bereits einige Monate ins Land gezogen, die Resultate immer noch unter zwei Namen in der Datenbank. Und natürlich regt sich mein Frauchen bei jeder Abfrage der Resultate zu Trainingszeit-Vergleichen immer wahnsinnig auf.

Ob das mit der von mir verfassten E-Mail auch noch so wäre, entzieht sich mangels Erprobung meiner Kenntnis. – Ich vermute aber stark, dass dem nicht mehr so wäre 😉

Publikation 2009 in der Ferienlektüre der Migros Aare Bern / Thomas Bornhauser